Tarifvertrag öffentlicher dienst eingruppierung erzieher

iii. hat mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung unterzeichnet, aus der hervorgeht: ii. die Richtlinie über die Beschäftigungsbedingungen, die Bedingungen des darin genannten Tarifvertrags und/oder der anwendbare Vergütungsplan gelten weiterhin für nicht vertretene und ausgeschlossene Arbeitnehmer, bis sie vom neuen Arbeitgeber oder vom PSLREB aufgrund eines Nachfolgerechtsantrags geändert werden; b. die Frist von zwanzig (20) Tagen, innerhalb deren der Arbeitgeber im letzten Schritt zu antworten hat, kann im gegenseitigen Einvernehmen des Arbeitgebers und des zuständigen Vertreters des Instituts auf höchstens vierzig (40) Tage verlängert werden. Der Antrag auf Ausweitung dieser Zulagen auf die in der betreffenden Gemeinschaft tätigen Krankenschwestern und Krankenschwestern muss der Geschäftsleitung förmlich zur Kenntnis gebracht werden. Die NU-CHN(s) in der Einrichtung werden das Thema formell schriftlich an den Zonenpflegebeauftragten (ZNO) (oder das regionale Pendant) richten. Der ZNO und der Zonendirektor werden das Thema an den regionalen Pflegebeauftragten und den Regionaldirektor weiterleiten, der die Anforderungen des Pflegedienstes der Gemeinde überprüfen wird. Nimmt ein Arbeitnehmer an einem Personalauswahlverfahren teil, gegebenenfalls einschließlich des Berufungsverfahrens, für eine Stelle im öffentlichen Dienst im Sinne von Anhang I und IV des Finanzverwaltungsgesetzes, so ist der Arbeitnehmer berechtigt, mit Entgelt für den Zeitraum zu gehen, in dem die Anwesenheit des Arbeitnehmers für die Zwecke des Auswahlverfahrens erforderlich ist, und für einen zeitraum, den der Arbeitgeber für angemessen hält, damit der Arbeitnehmer zu dem Ort reisen kann, an dem die Anwesenheit des Arbeitnehmers erforderlich ist. Diese Klausel gilt gleichermaßen für die Personalauswahlverfahren im Zusammenhang mit der Bereitstellung. 6.4.6 Alle optierenden Arbeitnehmer haben Anspruch auf bis zu tausend Dollar (1.000 USD) für Beratungsleistungen in Bezug auf ihre mögliche Wiederbeschäftigung oder Pensionierung. Solche Beratungsdienste können Finanz- und Arbeitsvermittlungsberatungsdienste umfassen.

b. Spätestens am 30. Januar 2017 wird ein gemeinsamer Ausschuss aus Vertretern von Health Canada und der SH-Verhandlungseinheit eingesetzt. Der Ausschuss tritt innerhalb von 30 Tagen nach der Ratifizierung des Abkommens und vierteljährlich oder bei Bedarf zusammen. Im Falle der Kommerzialisierung und der Schaffung neuer Agenturen werden der PIPSC Konsultationsmöglichkeiten eingeräumt; Wenn jedoch nach nicht möglichsind, kann die Abteilung die Übertragung 34.19 weiterhin vornehmen. Die in diesem Verfahren gesetzten Fristen können jedoch im gegenseitigen Einvernehmen zwischen dem Arbeitgeber und dem Trauernden und gegebenenfalls dem Vertreter des Instituts verlängert werden, es sei denn, dies ist in Ziffer 34.21 vorgesehen.